logo
Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern
Home
Wir über uns
Stadträte der LGU
Haushalt 2017
Stadtentwicklung2030
Anträge/Anfragen
Freifunk Schwaigern
VielfaltZusammenhalt
Termine
Kommunalwahl 2014
STIMME des  Leintals
Stuttgart  21
Umwelt+Gentechnik
blog.gruene-bawü
Mitglieder Zugang
Kontakt-Formular
Kanal GRÜN
Erneuerbare Energie
Till E.      ;-)
Weiler Weg
Mühlpfad Herrengrund
´s Blättle
Leserbriefe
Mitglied werden
Forum
Gästebuch
Surfbrett
Archiv und Wissen
Kommunalwahl   2009
Kreistag WahlkreisII
Wahlblättle 2009-05
Bestellung Plakate
LGU Videovorstellung
Kandidaten LGU
Wahlblättle09-05 S01
Stichwortregister
NEU Suchwortregister
Kommunalwahl
Kreistagswahl
Landtagswahl
Bundestagswahl
Europawahl
Bürgermeisterwahl
Veranstaltungen
Haushaltsrede 2005
Haushaltsrede 2006
Haushaltsrede 2007
Haushaltsrede 2008
Haushaltsrede 2009
Haushalt 2010
Haushalt  2011
Haushaltsrede 2012
Haushalt 2014
Haushalt 2015
Haushalt 2016
Satzung
Impressum


Sie sind unser/e
Besucher/in

 

   
Ihre Kandidatinnen und Kandidaten 
der LGU zur Kommunalwahl 2009    

 

 

 




Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen zur Gemeinderatswahl 2009 wieder hochmotivierte Kandidatinnen und Kandidaten für unseren Stadtrat vorstellen dürfen.

 

   

     

Am Aufnahmetermin konnte Herr Karl-Georg Bleßing nicht teilnehmen.         

 


 

Helmut Mayer, Schwaigern - Wasserstraße 15

Helmut Mayer

 

☺  56 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder

•  Lehrer für ev. Religion und Biologie am Hohenstaufen-Gymnasium in Bad Wimpfen

•  Seit 1984 Gemeinderat, Mitglied im Umweltarbeitskreis der Stadt Schwaigern 

•  Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen, BUND, Naturschutzbund, Heimatverein, Arbeitskreis Eine Welt.

 

 

 

Unser Gemeinwesen lebt davon, dass sich Menschen engagieren und so möchte auch ich meinen Beitrag leisten, um Schwaigern als Arbeits- und Wohnort, wo jung und alt gerne lebt, weiterzuentwickeln. Leben und Arbeiten im Einklang mit der Natur, so die Schöpfung bewahren und unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen, sind mir wichtige Anliegen. Ein sparsamer Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen, alternative Energieerzeugung und das Ausschöpfen sämtlicher Einsparpotentiale müssen auf der Tagesordnung des Gemeinderates stehen. Dazu gehört für mich aber auch, dass wir unsere kommunale Finanzwirtschaft so gestalten, dass wir aufhören, auf Kosten der kommenden Generation zu leben.

Motto:
Die letzte verantwortliche Frage ist nicht, wie ich mich heroisch aus der Affäre ziehe, sondern wie eine kommende Generation weiterleben kann.
Dietrich Bonhoeffer (ev. Theologe, gest. 9. April 1945)

 


 

 

Carolin Daul-Ernst, Schwaigern - Grünewaldstraße 3

Caroline Daul-Ernst

 

☺  junggeblieben, verheiratet, 3 Jungs

 

 •  Buchhändlerin

 •  Mitglied im Gemeinderat

 


 

 

Meine Ausbildung zur Buchhändlerin machte ich in Ludwigshafen a. Rh., danach einige Pendeljahre durch die Republik, bis ich schließlich im Nov 1995 in Schwaigern mit meiner Familie vor Anker ging. Im Jahr 2007, als ich in den Gemeinderat nachrückte, wurde unser Jüngster geboren, was uns als Familie und mein bisheriges Leben kräftig aufmischte. Wieder einmal wurde alles in ein anderes Licht getaucht.

Die Gemeinderatsarbeit gibt mir die Möglichkeit über den Kleinkind-Tellerrand hinauszuschauen. Der Einstieg in Themen wie das neue Konzept zur Offenen Jugendarbeit oder der Umbau der Stadtkelter fiel mir leicht. Der Themenkomplex Mühlpfad/Herrengrund, Verkehrskonzept und Haushaltsberatungen prägten die meisten Sitzungen. Interessant ist die Gemeinderatsarbeit weil ich mit anderen zusammen zu einer Entscheidung kommen muss. Die eigene Meinung wird geschärft durch das Kennenlernen anderer Gesichtspunkte. Das Notwendige ist für mich Bildung für Kinder und Jugendliche von Anfang an. Dazu gehört professionelle Jugendarbeit, flexible und qualitative Kinderbetreuungszeiten, Ganztagesbetreuung in allen Schularten. Mein Traum für Schwaigern ist eine Bücherei, die auch in den Ferien und Samstags geöffnet hat. Denn beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor. (Voltaire) 

 

 


  

Regina Jürgens, Schwaigern - Herewinstraße 41

Regina Jürgens

 ☺  42 Jahre, verheiratet, (2 Söhne, 11 und 7 Jahre)

•  Familienfrau, gelernte Bankkauffrau

•  Ich bin in Kirchhausen geboren und aufgewachsen.
Seit 1994 lebe ich gerne in Schwaigern

  seit 2001 Kassier für den Waldorfkindergarten

  seit 2003 aktiv im Elternbeirat der Sonnenberg-Grundschule

  seit 2007 Vorsitzende des Fördervereins: Freunde und Förderer der Sonnenberg-Grundschule Schwaigern e.V.

Als Zugezogene bin ich in der katholischen Gemeinde, dem Kindergarten und der Grundschule in Schwaigern sehr gut aufgenommen worden und habe hier gute Freunde und meinen Lebensmittelpunkt gefunden. Schwaigern ist eine attraktive Gemeinde in der ich mich gerne engagiere. Vernünftiges Haushalten mit Rücksicht auf die Natur und die Bedürfnisse der kommenden Generationen sollte Grundlage aller Entscheidungen sein. Im Bereich Bildung ist mir Qualität wichtiger als Quantität. Z.B. bei der Ganztagesbetreuung ist die Hausaufgabenbetreuung durch Fachkräfte wichtiger als eine möglichst lange Betreuungszeit. 

Meine Stärke sehe ich darin, dass ich ehrlich und offen meine Meinung sagen kann und es auch aushalten kann, wenn es andere Ansichten gibt. 

Mein Lieblingsspruch ist das Gebet eines Pfarrers von 1882:
  
lesen...

 

 


 

Bernd Mayer, Schwaigern - Schafackerstraße 32

Bernd Mayer

☺  46 Jahre, verheiratet, (3 Töchter 18, 17 und 12 Jahre)

•  Techniker (Projektierung, Serviceleitung) in einem mittelständischen Familienunternehmen 

•  Gründungsmitglied der LGU (Webmaster dieser Homepage)

•  Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen

•  Mitglied in verschieden Vereinen (TSV-Schwaigern, BUND, Förderverein Leintal-Realschule und Robert-Mayer-Gymnasium, Musikschule Schwaigern)

 

Ich möchte mich für eine lebendige Stadt einsetzen. Eine Stadt, die bestrebt ist sowohl Gewerbe und Umwelt als auch Wohnen und Arbeiten in ihrer Entwicklung in Einklang zu bringen. 
Eine Stadt, die die berechtigten Interessen von Familien, Jugendlichen und Senioren gerade in Zeiten knapper Kassen nicht aus den Augen verliert.  

Unsere aktuelle Pro-Kopf-Verschuldung in Schwaigern wird nach jetziger Beschlußlage des  Haushaltes 2009, getragen durch unsere bürgerlich-konservative Mehrheitsfraktion von FWV/BuW und CDU, in diesem Jahr vorraussichtlich auf über 1900.- Euro anwachsen.  Die hieraus ergebende Verschuldung von Schwaigern liegt somit bei über 21 Millionen Euro. Dies führt nicht nur kurzfristig sowohl mittel- als auch langfristig  dazu, dass der Gemeinderat  praktisch handlungsunfähig sein wird.  Hier gilt es entschieden gegenzusteuern und über Parteigrenzen hinweg eine neue Kursbestimmung zu Gunsten einer nachhaltigen Ausgabenpolitik zu erreichen.

Es ist meine Überzeugung,  dass nur Toleranz, gegenseitiger Respekt und der Wille zur Verständigung der Schlüssel für ein erfolgreiches und bereicherndes Miteinander in der Rathauspolitik sein kann.

  

 


 

Herbert Reinwald, Schwaigern - Gratstraße 16

Herbert Reinwald


53 Jahre, verheiratet
, 2 Kinder

 •  Personal- und Führungskräfteentwicklung

 •  Engagiert beim FSV Schwaigern

 

 

 

Wir in Schwaigern brauchen ein vernünftiges, ökologisches und ökonomisches Verkehrskonzept. Eine sinnvolle städtebauliche Entwicklung muss gefördert werden. Wir brauchen zukunftstaugliche Angebote für Kinder und Jugendliche. Ob Jung oder Alt, in Schwaigern sollen sich alle wohlfühlen können. Das möchte ich aktiv mitgestalten.

Die Schwaigerner Vereine mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern, erbringen ein hohes Maß an freiwilligem sozialem Engagement. Neben dem Dank für den unermüdlichen Einsatz brauchen sie dazu die Unterstützung der Gemeinde. Das dies gewährleistet ist, dafür möchte ich mich einsetzen. In Zeiten knapper öffentlicher Kassen, gilt es nicht auf Kosten der nachfolgenden Generationen zu leben, sondern mit Augenmaß zu entscheiden. 

 

 


 

Karl-Georg Bleßing, Schwaigern

Karl-Georg Bleßing

 

 

☺ 40 Jahre, verheiratet, 1 Sohn

 

•  Ermittlungsbeamter bei der Deutschen Post DHL

 

 

  

 

 

Ich möchte mich für ein vernünftiges Verkehrskonzept in Schwaigern einsetzen (Durchfahrtsverbot für LKW durch die Innenstadt von Schwaigern, „Umleitung“ über die B293). So kann die geplante - recht fragwürdige, umstrittene und nicht gerade kostengünstige „Umfahrung“ der Gemeinde in der Gemeinde entfallen. Weniger Lärm und Schmutz wären die positiven Auswirkungen.


Ich befürworte einen 30 Minuten Takt der Stadtbahn in Richtung Heilbronn und Karlsruhe ab 21:00h.

Das Thema Umwelt und Natur geht jeden von uns an, es ist überlebenswichtig für uns alle. Auch für diejenigen die nur ein müdes lächeln dafür übrig haben. Ich will dazu beitragen, dass überflüssige Rodungen von Bäumen und Sträuchern ( wie am Leinbach) nicht weiterhin zum Teil  unter fadenscheinigen Begründungen durchgeführt werden.

 

 


 

Rainer Geiß, Schwaigern - Schloßstraße 33

Rainer Geiß

 

 

☺ 58 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Töchter

 

•  Lehrer an der Leintal-Hauptschule mit Werkrealschule Schwaigern.




Ziele: Den drohenden Schuldenberg, der Schwaigern zu überrollen droht, versuchen zu stoppen. Die Gemeinde aber trotzdem so weiter zu entwickeln, dass auch künftige Generationen hier gerne leben. Dazu gehören u. a. vermehrte Angebote für Senioren und Jugendliche.

 

 


 

Walter Beck, Schwaigern - Blumenweg 24

Walter Beck

 

☺ 57 Jahre, verheiratet, 6 Kinder


•  Realschullehrer

•  Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen

•  Aktive Mitarbeit im Posaunenchor

•  Mitglied beim VCD und ADFC

•  Trainer beim Tri Team Heuchelberg

 

 

Ich wünsche mir mehr Förderung für Kinder und Jugendliche in  kulturellen und sportlichen Bereichen.

Als Mitglied beim VCD (Verkehrsclub Deutschland) und ADFC
(Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) wünsche ich mir für Schwaigern ein vernünftiges Verkehrskonzept , das "alle"  Verkehrsteilnehmer gleich berechtigt.

Wichtig sind auch mehr Offenheit und Transparenz der Verwaltung und des Gemeinderats in allen Bereichen und Abbau der Schulden.

 

 

 

 


 

Horst Glasbrenner, Schwaigern - Mönchsgrundstraße 25

Horst Glasbrenner

 

☺ 54 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

 

•   Fahrdienstleiter, Beamter bei der Deutschen Bahn AG in Heilbronn 

 

Ich kandidiere bei der LGU, weil ich denke, dass die LGU im Gemeinderat von Schwaigern bei wichtigen Themen wie Umweltschutz, Jugendarbeit und Verkehrsproblemen mitgestalten sollte, damit sich die jetzige und vor allem auch die nächste Generation in Schwaigern wohlfühlen kann. 

 


 

Gustav Zwingert, Schwaigern - Am Obelisk 1

Gustav Zwingert

 

☺ 59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

 

  Küchenmeister

 

•   Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie


 

 

Ich möchte die Arbeit der LGU u. a. in den Schwerpunkten lebenswerte Umwelt und schonende Energiequellen unterstützen.

Auch in wirtschaftlichen Krisenzeiten müssen Lösungen gefunden werden, um Jugendliche, Schüler und Senioren zu fördern sowie der örtlichen Kultur und deren Zeugnisse die gebührende Leistung zu tragen.


 

 


 

Marianne Trautmann, Massenbach - Mühlweg 31

Marianne Trautmann


☺  49 Jahre, nicht verheiratet, 1 Tochter

•  Buchhalterin

•  lebe seit 20 Jahren in Massenbach

•  Mitglied beim TSV Massenbach, seit 6 Jahren Kassiererin

•  seit 11 Jahren Abteilungsleiterin bei der Volleyball   Damen-Mannschaft

 

 

Die Anliegen der LGU in den Bereichen Umwelt und Natur entsprechen meinem Empfinden, deshalb möchte    ich bei der Verwirklichung der Ziele mitarbeiten.

 

 


 

Heike Kindor, Massenbach

Heike Kindor

 

48 Jahre, nicht verheiratet, 1 Kind

 

•  lebe seit 1999 in Massenbach

•  HWL und Fremdsprachenkorrespondentin

•  Mitglied beim TSV Massenbach



Ich möchte die LGU in ihrem verantwortungsvollen Umgang im Bereich Umwelt/Natur unterstützen und bei der Verwirklichung ihrer Ziele mitwirken.

 

 

 


 

Hans-Georg Henl, Stetten - Hauptstraße 8

Hans-Georg Henle

50 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

•  Lehrer an der Förderschule Schwaigern mit einer 80 %-Stelle, um Zeit für die Familie zu haben

•  seit 2004 im Gemeinderat, bis 2009 war ich Mitglied im Gutachterausschuss  

 

•  wohne sei 20 Jahren in Stetten, Schriftführer bei der LGU

 

Im Gemeinderat habe ich mich u.a. für den Anbau des Kindergartens in Stetten eingesetzt, für die Bücherei und das Museum in der Stadtkelter in Schwaigern, für kostenbewusstes städtisches Bauen und für die Senkung der Verschuldung der Stadt. Bis 2009 war ich Mitglied im Gutachterausschuss.Ich möchte auch in Schwaigern daran arbeiten, dass unsere Welt in Zukunft für unsere Kinder lebenswert ist. Dazu gehört der schonende Umgang mit der Umwelt durch Nutzung natürlicher Energien ebenso, wie die Bewahrung kultureller Zeugnisse. Gute Kindergärten und Schulen sind wichtig, um allen Kindern Zugang zur Bildung zu verschaffen.

Aktiv bin ich als zweiter Vorsitzenden des Fördervereins Alte Kelter in Stetten, Mitglied im Arbeitskreis Eine Welt, den ich aus zeitlichen Gründen im Moment leider mehr mit dem Herzen unterstütze und Mitglied in Fördervereinen verschiedener Schulen und in Stettener Vereinen

 

 


 

Dagmar Reinsch, Stetten - Nordstraße 2

Dagmar Reinsch

 

☺ 42 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

•   Familienfrau, Mitarbeiterin in der Kirchengemeinde


 • Mitglied in verschiedenen Fördervereinen und beim Naturschutzbund

 

 

Ich sehe eine Verantwortung, sich für die Gemeinschaft in einer Kommune einzusetzen.  Die Pflicht sich stark zu machen, für den Schutz der Umwelt für zukünftige Generationen.

Es ist wichtig den Mut zu haben, neue Wege zu gehen um eine noch höhere Verschuldung abzuwenden.

 

 


 

Lukas Harbig, Stetten - Kleingartacherstr. 14/1

Lukas Harbig
 

  19 Jahre alt

•  Noch Abiturient am Hartmanni-Gymnasium Eppingen

•  Danach Zivildienstleistender in der Kinderheimat Kleingartach

  Langjähriges Engagement in der evangelischen Jugendarbeit

  Aktiv bei den Jungen Europäischen Föderalisten und in vielen schulischen Arbeitsgemeinschaften


Ich kandidiere zum ersten Mal bei den Gemeinderatswahlen. Aktiv war ich bis zum Abitur in der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit in Stetten und im Kirchenbezirk. Aktiv bin ich immer noch bei den Jungen Europäischen Föderalisten in Heilbronn und der Schülerzeitung „Bruddler“ am Hartmanni-Gymnasium.

Mit meiner Kandidatur will ich zeigen, dass in der jungen Generation mehr steckt als ihr heute oft zugetraut wird. Wichtig ist mir neben dem politischen Interesse und Engagement jüngerer Leute auch ein verantwortungsvoller und nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt und den vorhandenen Ressourcen. Dies bezieht sich nicht nur auf ökologische Fragen, sondern auch ganz konkret auf die Vermeidung und den Abbau städtischer Schulden, welche meine Generation und alle nachfolgenden genauso belasten wie fehlendes Umweltbewusstsein.

 

 



 

Edltrud Schatz, Stetten - Entengasse 22

Edeltrud Schatz


☺ 57 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder

•  Großhandelskauffrau

•  seit 1994 Mitglied der LGU 

 •  aktiv bin ich im TSV Massenbach, dort leite ich die Geschäftstelle.

 

 

 

 

 Mein Anliegen zur Kandidatur gilt den Senioren. Mit Blick auf die nachlassende Mobilität, möchte ich deren Betreuungs- und Versorgungslücken verbessern.

 

 

•  seit 5 Jahren gehöre ich auch dem Hospizkreis an.

 

•  zweiter Vorsitzender des Fördervereins Alte Kelter in Stetten

Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern Copyright © 2004 LGU Schwaigern  | info@lgu-schwaigern.de