logo
Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern
Home
Wir über uns
Stadträte der LGU
Haushalt 2018
Stadtentwicklung2030
Anträge/Anfragen
Unechte Teilortswahl
Freifunk Schwaigern
VielfaltZusammenhalt
Termine
Kommunalwahl 2014
STIMME des  Leintals
Stuttgart  21
Umwelt+Gentechnik
blog.gruene-bawü
Mitglieder Zugang
Kontakt-Formular
Kanal GRÜN
Erneuerbare Energie
Till E.      ;-)
Weiler Weg
Mühlpfad Herrengrund
´s Blättle
Leserbriefe
Mitglied werden
Forum
Gästebuch
Surfbrett
Archiv und Wissen
Kommunalwahl   2009
Kreistag WahlkreisII
Wahlblättle 2009-05
Bestellung Plakate
LGU Videovorstellung
Kandidaten LGU
Wahlblättle09-05 S01
Stichwortregister
NEU Suchwortregister
Kommunalwahl
Kreistagswahl
Landtagswahl
Bundestagswahl
Europawahl
Bürgermeisterwahl
Veranstaltungen
Haushaltsrede 2005
Haushaltsrede 2006
Haushaltsrede 2007
Haushaltsrede 2008
Haushaltsrede 2009
Haushalt 2010
Haushalt  2011
Haushaltsrede 2012
Haushalt 2014
Haushalt 2015
Haushalt 2016
Haushalt 2017
Satzung
Impressum
Datenschutzerklärung


Sie sind unser/e
Besucher/in

 Wahlkreis II - Schwaigern
(Schwaigern, Leingarten, Massenbachhausen) Bernd Mayer - Walter Beck -  Rainer Geiss

 

Mehr Grün 
in den Heilbronner Kreistag

 

sozial
     
   innovativ

       
                    
zukunftsorientiert


Ihre Kreistagskandidaten aus Schwaigern: Bernd Mayer, Walter Beck, Rainer Geiss  

Flyer zur Kreistagswahl (939kB.pdf) lesen...                         YouTube-Trailer zur Kreistagswahl  anschauen... 

 

Der Kreistag - Gewählt am 13. Juni 2004 hat 79 Mitglieder

 

Sitzverteilung im Landkreis Heilbronn, Christlich Demokratische Union 43,9%, Freie Wähler Vereinigung / Freie Demokratische Partei 19,4%, Sozialdemokratische Partei Deutschland 22,35%, Grüne 7,6%, ökologische demokratische Partei 3,12%, Republikaner 3,12%

 

Bürgermeister in den Kreistag?
 

Im jetzigen Kreistag mit 79 Sitzen sind 26 Bürgermeister (zwei a.D.) vertreten. Nach der Wahl könnten es über 30 sein - so viele wollen in den Kreistag!

Ein Übergewicht von Bürgermeistern verhindert eine gute Kreispolitik:
Der Landrat ist Vorgesetzter der BM - der Kreistag kontrolliert den Landrat. Als Kreisräte haben die BM erheblichen Einfluss!

Die BM wollen die Kreisumlage möglichst niedrig halten - so dass der Kreis für elementare Aufgaben zu wenig Geld hat! Jedem Bürgermeister ist das "Hemd" näher als der "Kittel".

Gemeindeegoismus darf nicht vor Kreiswohl stehen.

 

Neues Abfallkonzept

In Sachen Abfall steht der Kreis Heilbronn scheinbar gut da - wir haben geringe Kosten und eine hohe Wiederverwertungsquote.
Doch das Müllkonzept muss weiterentwickelt werden:

Reduzierung durch konsequente Abfallvermeidung

Höherer Anteil an einer stofflichen Verwertung

Dem Problem der Klärschlämme und stark gestiegener Industrieabfälle stellen wir uns.

 

ÖPNV vor Individualverkehr 

Die Stadtbahn muss weiter ausgebaut werden.

Ausbau von Radwegen

 

Krankenhäuser im Kreis 

Gute personelle Ausstattung und medizinische Betreuung

Mehr Kontrolle durch gewählte Vertreter

Erhalt der wohnortnahen Krankenhäuser in Brackenheim und Möckmühl

 

Soziale Aufgaben
Trotz geringerer Finanzmittel dürfen soziale Strukturen nicht kaputt geschlagen werden. Deshalb treten wir ein für:

die Beibehaltung der Frauenarbeit im Rat für Frauen

den Ausbau der Schuldnerberatung

die Beratung alter Menschen und ihrer Angehörigen durch die IAV-Stellen

möglichst lange unterstützte häusliche oder wohnortnahe Pflege

 

Familienfreundlichkeit in der Region
Alle wissen, wir brauchen mehr Kinder. Schaffen wir die Voraussetzungen dafür:

Angebote für die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren

Unterstützung von Alleinerziehenden

 

Natur, Ökologie und Landschaftserhalt

Durch die Ausweitung des Landschaftserhaltungsverbandes wollen wir Natur und Umwelt schützen.

Wir setzen uns ein für eine gentechnik-freie Zone im Landkreis Heilbronn.

Wir wollen mehr Naturschutzgebiete ausweisen und Naturdenkmäler - auch

entsprechend der Flora-Fauna-Richtlinie sind wir im Rückstand!

Die Nitratbelastung des Trinkwassers ist im Kreis Heilbronn am höchsten in Baden-Württemberg - teils weit über dem Grenzwert! Anstelle einer Ursachenbekämpfung mischen wir unserem Wasser Bodenseewasser bei.

Wir setzen uns für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein.

Wir möchten, dass kreiseigene Einrichtungen mit gutem Beispiel vorangehen und sich einem Öko-Audit unterziehen.

Auch der Landkreis muss seinen Beitrag zum Klimaschutzabkommen leisten.

 

Kinder und Jugendliche 

Wir stehen für frühzeitige vorbeugende Maßnahmen im Bereich Jugendhilfe und Drogen.

Sprachunterricht für Kinder ausländischer Familien bereits im Kindergarten.

Gerade benachteiligte Kinder und Jugendliche brauchen eine gute Förderung durch Lehrer/innen und Sozialarbeit - deshalb dürfen hier keine Stellen gestrichen werden.

Ausbildung und Qualifizierung ergeben bessere Zukunftschancen - hier muss sich der Kreis engagieren.

 

 

DIE GRÜNEN im Kreistag

Ihre Bewerberinnen und Bewerber des Wahlkreises 2 (Schwaigern)

 

Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern Copyright © 2004 LGU Schwaigern  | info@lgu-schwaigern.de