logo
Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern
Home
Wir über uns
Stadträte der LGU
Haushalt 2018
Stadtentwicklung2030
Anträge/Anfragen
Unechte Teilortswahl
Freifunk Schwaigern
VielfaltZusammenhalt
Termine
Kommunalwahl 2014
STIMME des  Leintals
Stuttgart  21
Umwelt+Gentechnik
blog.gruene-bawü
Mitglieder Zugang
Kontakt-Formular
Kanal GRÜN
Erneuerbare Energie
Till E.      ;-)
Weiler Weg
Mühlpfad Herrengrund
´s Blättle
Leserbriefe
Mitglied werden
Forum
Gästebuch
Surfbrett
Archiv und Wissen
Kommunalwahl   2009
Stichwortregister
NEU Suchwortregister
Kommunalwahl
Kreistagswahl
Landtagswahl
Landtagswahl   2011
Ergebnisse LW 2006
Ergebnisse LW 2001
Bundestagswahl
Europawahl
Bürgermeisterwahl
Veranstaltungen
Haushaltsrede 2005
Haushaltsrede 2006
Haushaltsrede 2007
Haushaltsrede 2008
Haushaltsrede 2009
Haushalt 2010
Haushalt  2011
Haushaltsrede 2012
Haushalt 2014
Haushalt 2015
Haushalt 2016
Haushalt 2017
Satzung
Impressum
Datenschutzerklärung


Sie sind unser/e
Besucher/in

Mehr Grün 
in den Landtag von Baden- Würrtemberg

sozial
      innovativ
            zukunftsorientiert

Landtagswahl 2006          Friederike Wilhelm - Ihre Kandidatin im Wahlkreis 19

Die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten wurden bei unserer Nominierungsversammlung aufgestellt:

Unsere Kandidaten zur Landtagswahl im März 2006 stellen sich vor:

Wahlkreis Heilbronn

 Nach über zwanzigjähriger Mitgliedschaft bei den GRÜNEN, geborener Heilbronner und recycelter Stadtrat möchte ich nun erstmals als Landtagskandidat versuchen, ein gutes Ergebnis für unsere Partei zu erzielen. Schön, dass mir Rebecca Wagner von der Grünen Jugend, 21 Jahre jung und Studentin der Politik- und Verwaltungswissenschaften, als Zweitkandidatin zur Seite steht. Es soll uns eine Freude sein im Wahlkampf Alternativen zur Regierungsarbeit der Männerpartei Öttingers und der gelben Spaß- und Steuersenkungspartei aufzuzeigen. Beide versuchen gerade fleißig über Gebühren fürs Studieren und eine unökologische PKW-Maut auf Autobahnen ihren maroden Landeshaushalt in den Griff zu bekommen. Dabei verschärfen sie ihre selektierende Bildungspolitik weiter und blähen die Bürokratie auf, während es Finanzämter längst gibt. Wir werden zeigen, dass unsere leistungsfähige Automobilindustrie eine bessere Zukunft hat, wenn wir eine Politik „Weg vom Öl“ innovativ umsetzen, dass es uns besser geht, wenn allen Menschen, unabhängig von Herkunft und Geschlecht, eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft möglich ist. Dazu müssen sich unsere Betreuungs- und Bildungseinrichtungen grundlegend ändern.

Wir werden für ein GRÜNERES Baden-Württemberg streiten und dabei den Menschen auch gut zuhören. Uns geht es um Inhalte – die Wählerinnen und Wähler entscheiden, „wer mit wem“ die Macht haben wird, sie umzusetzen!

Karl-Heinz Kimmerle 

Wahlkreis Neckarsulm

Privates: Horst Strümann, 58j., verheiratet, 2 Kinder. Ausbildung: Werkzeugmacher, Maschinenbautechniker u. Dipl. Pädagoge. Ich bin als Schulleiter  des Kolping Berufskollegs Grafik Design tätig.
Mein anderes Standbein ist Gallerist und freischaffender Künstler
Politisches:
Ich war 5jahre als Kreisrat tätig und bin seit 16jahren Stadtrat im Neckarsulmer Gemeinderat.
Durch diese politische Arbeit  habe ich festgestellt, dass viele kommunalpolitische Themen nicht losgelöst von der Bundes und Landesebene zu sehen sind auch deswegen habe ich mich für den Landtagswahlkampf aufstellen lassen. Meine Schwerpunkte sind:   Bildung und Ausbildung, Familie, Soziales und Kultur.

Als Zweitkanditat freue ich mich, dass  wir mit Manuel Schübel einen jungen Kandidaten gewinnen konnten

Ich freue mich auf den Wahlkampf und bitte die Mitglieder und Sympatisanten im Wahlkreis
Neckarsulm mich bei dieser Abeit zu unterstützen.
Vielen Dank im voraus.

Horst Strümann


 

Wahlkreis Eppingen
Mit den Erfahrungen von zwei Wahlkämpfen im Hintergrund (2001 und 2002) möchte ich es im nächsten Jahr noch mal wissen. Ich meine, es sei endlich an der Zeit eine/n Vertreter/in grüner Politik auch aus unserer Region im Landtag zu haben.

Wir haben die richtigen politischen Ideen für die Zukunft: wir brauchen keinen Atomstrom - wir schaffen Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien, wir wollen keine genveränderten Lebensmittel - Landwirte sollen reales Geld verdienen mit gesunden Öko-Produkten, wir wollen Zugang zu bestmöglicher Bildung für alle - ohne Selektion im Kindesalter und ohne Studiengebühren bereits fürs Erststudium.

Das und vieles mehr wollen wir umsetzen.

Damit wir aber auch gehört und wahrgenommen werden - speziell bei unserer lokalen Presse, brauchen wir viele unterstützende Menschen vor Ort, d.h. es kommt nicht nur auf uns Kandidat/inn/en an, sondern auf euch alle. Erzählt überall im Familien-, Freundes-, Bekannten- und Kolleg/inn/enkreis von unseren guten Ideen und wie wichtig ihre Umsetzung gerade für unsere Zukunft und für kommende Generationen ist. Wie die letzten Male auch komme ich gern zu euch in die OV-Sitzungen, damit wir gemeinsam planen können.

Besonders Eppingen und Rappenau, die beiden großen Städte im Wahlkreis, spielen eine wichtige Rolle. Bislang lassen unsere Stimmenanteile dort zu wünschen übrig; deshalb halte ich mich schon jetzt auf dem Laufenden, was die Veranstaltungskalender hergeben. Ich möchte dort besonders viel Präsenz zeigen und war bereits bei der einen oder anderen Veranstaltung. Einladungen von eurer Seite nehme ich gern an.

Ich hoffe auf einen guten, engagierten Wahlkampf zusammen mit euch und freue mich auch auf die vielen persönlichen Kontakte, die bei der Gelegenheit wieder zustande kommen werden.

Friederike Wilhelm 

 

Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern Copyright © 2004 LGU Schwaigern  | info@lgu-schwaigern.de