logo
Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern
Home
Wir über uns
Stadträte der LGU
Haushalt 2017
Stadtentwicklung2030
Anträge/Anfragen
Freifunk Schwaigern
VielfaltZusammenhalt
Termine
Kommunalwahl 2014
STIMME des  Leintals
Stuttgart  21
Engpass21
S21 +  Schwaigern
Umwelt+Gentechnik
blog.gruene-bawü
Mitglieder Zugang
Kontakt-Formular
Kanal GRÜN
Erneuerbare Energie
Till E.      ;-)
Weiler Weg
Mühlpfad Herrengrund
´s Blättle
Leserbriefe
Mitglied werden
Forum
Gästebuch
Surfbrett
Archiv und Wissen
Satzung
Impressum


Sie sind unser/e
Besucher/in

 

Termin Hinweis:
Abstellgleis für alle – Stuttgart 21 und die Misere der deutschen Verkehrspolitik

SWR2 sendet am 23. Februar um 22.03 Uhr das ARD radiofeature zu „Stuttgart 21“. Wird das Herz Europas zu einem Abstellgleis?
Im Fokus des Features „Abstellgleis für alle“ von Wilm Hüffer steht die Frage, ob das Milliardenprojekt einen sinnvollen infrastrukturellen Beitrag zur Verkehrsentwicklung in Deutschland leistet. „Stuttgart 21“ ist aus Sicht vieler Verkehrsexperten ein Abstellgleis, wo auch andere Probleme abgelegt werden. Zum Beispiel der Gütertransport, der immer noch hauptsächlich die Autobahnen nutzt und nicht die Schienen. Für solche Bahnprojekte ist kein Geld übrig, da „Stuttgart 21“ den Großteil aller Mittel bis 2020 verschlingen wird. Zu Wort kommen im Feature unter anderem der Sprecher des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm, Wolfgang Dietrich, und Anton Hofreiter (Bündnis90/Die Grünen), Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Bundestags. Außerdem zeigt der Autor Wilm Hüffer anhand von internen Unterlagen der Deutschen Bahn, dass die am Bauprojekt beteiligten Personen steigende Kosten vertuscht oder Leistungsschwächen schöngerechnet haben. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die Bahn wohl vor allem deshalb baut, um sich selbst zu finanzieren. Das ARD radiofeature verlässt bewusst die übliche feuilletonistische Betrachtung in den Medien, die sich mehr für das Phänomen der „Schwäbischen Wutbürger“ interessiert als für Fehlplanungen und infrastrukturelle Versäumnisse der Deutschen Bahn.

 

Sendetermine
„Abstellgleis für alle – Stuttgart 21 und die Misere der deutschen Verkehrspolitik“ ist als ARD radiofeature bundesweit in sieben Hörfunkprogrammen der ARD zu hören. SWR2, 23.2.2012 um 22.03 Uhr SR 2 Kulturradio, 25.2.2012 um 09.05 Uhr Bayern 2, 25.2.2012 um 13.05 Uhr / Wdh.: 26.2. um 21.03 Uhr Nordwestradio (RB), 26.2.2012 um 9.05 Uhr / Wdh.: 29.2. um 19.05 Uhr NDR Info, 26.2.2012 um 11.05 Uhr WDR 5, 26.2.2012 um 11.05 Uhr / Wdh.: 27.2. um 20.05 Uhr hr2-Kultur, 26.2.2012 um 18.05 Uhr
 

Stuttgarter Erklärung

Bei der Volksabstimmung über das S21-Kündigungsgesetz der Landesregierung votierte die Mehrheit im Land gegen eine Kündigung der Landesbeteiligung. Politik und Medien forderten uns daraufhin auf, unseren Protest einzustellen. Dies lehnen wir entschieden ab, weil sich die Volksabstimmung bei genauer Untersuchung der Ausgangs- und Rahmenbedingungen als eine inszenierte, scheindemokratische Farce entpuppt.
 

So formuliert es Ulrike Braun (Bürger gegen S21) aus Stuttgart.

Petition lesen...

 

Die Grünen geben Informationen, Argumente und Hintergründe. lesen... 


Regionale Aktivität unter

Heilbronner gegen Stutttgart 21   Link...

 

Bericht zur Vorstellung des Stresstests am 29, Juli 2011 lesen...

"Totaler Krieg" um Stuttgart21 von Silvio Duwe 30.07.2011
Hinweis: Der Titel dieses Berichtes stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar.
 

Kompromisspapier von Heiner Geißler und sma mit dem Titel "Frieden in Stuttgart" lesen...


Wer finanziert Stuttgart 21?

Quelle:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/03/18/pressemitteilung-stadt-und-land-zahlen-den-lowenanteil-von-s21-und-die-bahn-sahnt-ab/

 //youtube.com/user/WerZahltS21

 

 

Friedlicher Widerstand

Wasserwerfer, Schlagstöcke, Tränengas - das brutale Vorgehen der Polizei gegen die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 wurde von führenden Grünen in Land und Bund scharf kritisiert. Der breite Widerstand der Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart wird sich nicht in eine radikale Ecke treiben lassen. Am 1. Oktober gingen bundesweit Menschen auf die Straße und demonstrierten friedlich - ein Signal der Solidarität.


Aktuell: Bürgeranfrage zu Stuttgart 21 und Schwaigern
  mehr lesen...

Der Schwabenstreich
Der Ausdruck Schwabenstreich bezeichnet im schwäbischen Sprachraum eine oft wagemutige Handlung, die gewisse intellektuelle Fähigkeiten voraussetzt und in der Regel einen vorteilhaften Ausgang für den Handelnden hat.

Jeden Donnerstag 19 Uhr in Schwaigern am Bahnhof


Bekannt wurde die Verwendung des Begriffs "Schwabenstreich" durch die Heldenballade "Schwäbische Kunde" (1814) des schwäbischen Dichters Ludwig Uhland, die früher zu den Standardwerken der Schulbuchliteratur gehörte.

 

Der Schwabenstreich in Schwaigern
Jeden Donnerstag um 19 Uhr in Schwaigern am Bahnhof bis zur LTW 

Eine Minute Lärm sollen Sie liebe Bürgerinnen und Bürger aufrütteln, darüber nachzudenken, was da in Stuttgart gerade passiert. Kommen auch Sie! Es geht ja nicht darum, dafür oder dagegen zu sein, ob in Stuttgart ein Bahnhof oder eine Zugstrecke modernisiert wird.
Es geht darum, wie der Stern schreibt, „dass das umstrittene Riesenprojekt der Bahn außer Kontrolle ist“, dass die Planungen unvollständig sind und der geplante Bahnhof zu einer Verschlechterung der Zugverbindungen führen wird. So haben laut „Stern“ die Tunnelröhren einen Radius von 4,05 Meter statt der üblichen 5,10 Meter. Oberleitungen haben da keinen Platz und sind wie die herkömmlichen Signalanlagen im Moment nicht geplant. Mit dem geplanten Signalsystem ETCS fährt in Deutschland noch kein Zug. Die Umrüstung kostet pro Zug 300.000 €.

 

08.10.2010

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Baden-Württemberg
Stuttgart 21:

 

Während der Gespräche keine unumkehrbaren Fakten schaffen

Schlichterspruch Heiner Geisler - Stresstest S21

„Wir wollen, dass die Gespräche zwischen Gegnern und Befürwortern von Stuttgart 21 ergebnisoffen geführt werden. Nur dann macht der Dialog einen Sinn. Ergebnisoffen bedeutet logischerweise, dass eine Beendigung des Projekts Stuttgart 21 nicht ausgeschlossen werden kann“, sagte der Grünen-Spitzenkandidat Winfried Kretschmann.

Deshalb sei ein Bau- und Vergabestopp unerlässliche Bedingung für die Gespräche. „Denn es dürfen in der Zeit der Gespräche keine irreversiblen Fakten geschaffen werden, die den nicht auszuschließenden Ausstieg aus dem Projekt in finanzieller oder in baulicher Hinsicht erschweren oder gar unmöglich machen.“

Das gelte auch für Eingriffe in den ökologischen Bestand. Kretschmann: „Bei meinem in der gestrigen Fernsehdebatte spontan gemachten Zugeständnis, ging ich davon aus, dass es sich bei den Baumaßnahmen zum Grundwassermanagement lediglich um oberflächliche Vorbereitungen wie zum Beispiel die Aufstellung einer Halle handeln würde. Von einem wirklichen Einstieg in das Grundwassermanagement durch die Bohrung von Tiefbrunnen und die Verlegung von Leitungen bin ich dabei nicht ausgegangen. Diese Maßnahmen dürfen nicht während der Gespräche eingeleitet werden.“

Wenn Heiner Geißler seine schwierige Aufgabe erfolgreich nachgehen solle, müssten beide Seiten seine bestimmende Rolle als Vermittler akzeptieren und Vertrauen und Entgegenkommen zeigen. „Wir werden ihn in seiner Vermittlungstätigkeit konstruktiv unterstützen und von unserer Seite alles dafür tun, dass der Dialog zustande kommen kann“, machte Kretschmann deutlich

 

Weitere Informationen unter:

gruene-gegen-stuttgart21

Bündnis90/Die Grünen (Bundespartei)

fluegel.tv (WebCam)

handy cams zu s21

www.kopfbahnhof-21.de

www.bei-abriss-aufstand.de

www.parkschuetzer.de

www.stuttgarter-appell.de


Für die Region Heilbronn:

www.hgs21.blogsport.de

 

 


 

 

Tilman Lucke - Stuttgart 21, "Mit Mappus in die Grube"

 


Tilman Lucke, Kabarettist aus Berlin und Heilbronn, präsentiert hier seinen musikalischen Beitrag zu Stuttgart 21: Mit Mappus in die Grube. Viel Spaß beim Anschauen!

 

 

 

 

 


 

2 Hörbeispiele zu »Stuttgart 21« :

Muschderländle 1977 -2010

Lumpenlied  auf das Landesvetterle mit der kurzen Restlaufzeit, Stefan Mappus.

Musik von Thomas Felder
post(at)thomas-felder.de

 

Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern Copyright © 2004 LGU Schwaigern  | info@lgu-schwaigern.de