logo
Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern
Home
Wir über uns
Stadträte der LGU
Haushalt 2017
Stadtentwicklung2030
Anträge/Anfragen
Freifunk Schwaigern
VielfaltZusammenhalt
Termine
Kommunalwahl 2014
STIMME des  Leintals
Stuttgart  21
Umwelt+Gentechnik
blog.gruene-bawü
Mitglieder Zugang
Kontakt-Formular
Kanal GRÜN
Erneuerbare Energie
Till E.      ;-)
Weiler Weg
Mühlpfad Herrengrund
´s Blättle
Leserbriefe
Mitglied werden
Forum
Gästebuch
Surfbrett
Archiv und Wissen
Kommunalwahl   2009
Stichwortregister
NEU Suchwortregister
Kommunalwahl
Kreistagswahl
Landtagswahl
Bundestagswahl
Europawahl
Bürgermeisterwahl
für Schwaigern
Zur Sache
Veranstaltungen
Haushaltsrede 2005
Haushaltsrede 2006
Haushaltsrede 2007
Haushaltsrede 2008
Haushaltsrede 2009
Haushalt 2010
Haushalt  2011
Haushaltsrede 2012
Haushalt 2014
Haushalt 2015
Haushalt 2016
Satzung
Impressum


Sie sind unser/e
Besucher/in

Artikel Heilbronner Stimme vom 12.10.2006
"Viel Wirbel um ein Bild im Internet" lesen...

Zur Sache

LGU wirbt mit US-Plakat aus dem Zweiten Weltkrieg

Der Hinweis von Dieter Vogt, Fraktionsvorsitzender der FWV/BuW, wir würden ein Propagandaplakat mit kriegsverherrlichendem Hintergrund verwenden, war Anlass genug dieses Bild sofort aus der entsprechenden Seite unserer Homepage zu entfernen. Eine intensive Recherche bzgl. dieses massiven Vorwurfes konnte aus Zeitgründen nicht unmittelbar erfolgen.

Mehr Info zu diesem Bild hier...

Rosie the Riveter: "We Can Do It! von J. Howard Miller

Dieses Bild - Rosie the Riveter   "We Can Do It!" von J. Howard Miller  hat seinen Ursprung im Dezember 1941 als die USA in den Zweiten Weltkrieg eintraten. Auslöser war der Arbeitskräftemangel (Männer) in den Fabriken. Somit haben diese Frauen ihren geschichtlichen Beitrag zur Niederschlagung des Nationalsozialismus und ebenso zum Aufbau unserer Demokratie  geleistet.  Die USA erinnerte 1999 mit einer Briefmarke an diesen Sachverhalt.
In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg symbolisiert dieses Bild den Einstieg der Frauen in die von Männern geprägten Arbeitswelt.  Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frau in einer von Männern dominierten Gesellschaft ist heute die Botschaft. " We can do it!" oder auf Deutsch "Wir schaffen es!" 

Herr Hauser bezeichnete dieses Bild auf die Frage von Herrn Bertsch als geschmacklos und daneben und unterstrich diesen Sachverhalt mit der Bemerkung "Er befinde sich in einer Bewerbung und nicht im Krieg".

Die LGU war und ist immer bereit, sich mit Themen sachlich auseinander zu setzen. 

Dagegen war es Bürgermeister Hauser, der im HSt-Wahlforum auf die Frage des Redakteurs, ob das Tischtuch zwischen LGU und ihm zerschnitten sei, antwortete: "Wo nichts ist, kann man nichts zerschneiden". Eine solche Formulierung hätte die LGU nicht verwendet.

Die Aufgabe eines Bürgermeisters muss darin bestehen zu integrieren und nicht zu spalten.
Auch die Aussage von Herrn Hauser, dass es ihm nicht möglich war, Herrn Karl-Heinz Dank einem
Schwaigerner Bürger, der sich immer wieder weit über seine berufliche Pflicht hinaus Schwaigerner
Belangen gewidmet hat und sich derzeit engagiert für die Verlagerung der Bücherei in unsere
Stadtkelter einsetzt, persönlich zu dessen 80zigstem Geburtstag zu gratulieren, da dieser ihn in einem
Flugblatt attackiert hatte, spricht für sich.

Warum hat die LGU keinen eigenen Kandidaten gestellt?

In der Öffentlichkeit wurde der Eindruck erweckt, die LGU habe mit ihrem "Blättle" und dem Aufruf eine dritte Person zu wählen, sich undemokratisch verhalten und Bürgermeister Hauser persönlich angegriffen.
Es ist bekannt, dass Herr Hauser in seiner 8 -jährigen Amtszeit mit den erreichten Resultaten die LGU nicht überzeugen konnte und aus diesem Grunde eine kompetente Mitbewerberin oder ein kompetenter Mitbewerber die Unterstützung der LGU bekommen hätte.
Nachdem solch eine Person nicht gefunden werden konnte und der Mitbewerber Herr Ruckmich aus
unserer Sicht keine Wahlalternative war, entspricht es auch dem Grundverständnis der LGU, das Wahlrecht auch als Verpflichtung zu betrachten.
Die Alternative nicht zur Wahl zu gehen oder aus Protest eine ungültige Stimme abzugeben widerspricht unserer demokratischen Überzeugung.
Aus diesem Grunde hat sich die LGU zu dem Aufruf entschieden eine 3. Person zu wählen.
Diese Möglichkeit ist nach unserem Wahlgesetz ausdrücklich vorgesehen.
Die LGU hat mit ihrem Aufruf im "Blättle" auf diesen, auch im amtlichen Teil des Amtsblattes ebenfalls dargestellte Alternative, hingewiesen. Es wird im Übrigen keiner unserer Kritiker soweit gehen, die amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Schwaigern als undemokratisch zu bezeichnen. Denn dort war diese Alternative ebenfalls dargestellt.

Die LGU habe Herr Hauser persönlich angegriffen.

Zu den Vorwürfen, Bürgermeister Hauser sei persönlich angegriffen worden, entbehren jeder Grundlage. Berichte im Blättle und auf unserer Homepage haben sich ausschließlich mit sachlichen
Inhalten auseinandergesetzt.

Liste GRÜNE und Unabhängige Schwaigern Copyright © 2004 LGU Schwaigern  | info@lgu-schwaigern.de